Ergebnisse
 

Platz

Fahrer

Sep 19

Okt 19

Nov 19

Dez 19

Jan 20

Feb 20

Mrz 20

August 20

 

 

 

Gesamt

Endergebnis (-1X)

1

Michael

13

13

8

13

0

13

13

13

 

 

 

86

 

2

Fränk

9

11

11

12

11

8

8

9

 

 

 

79

 

3

Joachim

6

8

10

10

8

7

9

10

 

 

 

68

 

4

Uwe

0

10

9

11

12

12

0

12

 

 

 

66

 

5

Patty

8

6

13

9

6

4

6

7

 

 

 

59

 
6

Helge

10

9

4

6

7

9

10

0

 

 

 

55

7

Udo

12

12

0

0

9

10

11

0

 

 

 

54

 

8

Jens

11

0

12

7

5

11

0

6

 

 

 

52

 
9

Hans

7

7

7

4

4

3

7

8

 

 

 

47

 

10

Klaus

0

5

5

8

10

6

12

0

 

 

 

46

 

11

Dennis

0

0

6

5

13

5

0

11

 

 

 

40

 

12

Robert

0

0

3

3

0

0

5

5

 

 

 

16

 

13

Andre

0

4

2

0

0

0

0

0

 

 

 

6

 

Hans Compilation 400
 

 

8. Rennen am 23. August 2020 auf dem BRO

 

Fahrer

Runden

Platzierung
Einzel/Serie

Punkte

Michael

132

1

13

Uwe

132

2

12

Dennis

128

3

11

Joachim

125

4

10

Fränk

123

5

9

Hans

122

6

8

Patty

121

7

7

Jens

120

8

6

Robert

117

9

5

Sieger BRO
Unschlagbar und Corona Konform - so soll es sein
3: Dennis  1: Michael  2: Uwe

Da hatte es uns also auch erwischt, Corona und Lockdown auch in der Rennserie Rheinland. Fünf lange Monate ging nichts mehr. Vereinsamung, drohender Ehekrach und Entzugserscheinungen machten die Runde. Nun endlich  Licht am Ende des Tunnels, geplanter Restart am 22.08.2020 auf der dicken Berta in Siegburg...und dann das. Starkregen mit Überflutung des Renncenters, nur wenige Tage vor unserem Rennen. Aber das konnte uns nicht  aufhalten, ein Anruf von Patty bei Stefan vom BRO in Overath und der Restart war gerettet. Doch was war das, kein Strom im neu dekorierten BRO, sollte das nun doch das Ende sein? Hatte schon wieder der Tikal seine Finger im Spiel? Forderte er uns jetzt alle als Opfer? Aber nein...sagen wir es einmal so...über die Elektrik im BRO sollte man für immer schweigen. Ganz im Sinne von Corona wurde natürlich mit Mundschutz gestartet und ganz brav Abstand gehalten. Daher wurden auch nur die Spuren 2+3 befahren, so konnten wir  auch beim Rennen noch einen Abstand zwischen den Fahrern garantieren. Das Catering übernahm die örtliche (nicht zu empfehlende) Pizzeria, welche uns noch pünktlich vor dem Rennstart versorgte. Nach einem kurzen Kampf mit dem Mampf und den ansässigen Wespenhorden sollte es dann endlich losgehen. Robert und Patty gingen als erste Fahrer nach unserer Zwangspause auf die Zeitenjagt. Gefolgt von Michael und Uwe, welche heute das Maß aller Dinge vorgaben. 33 Runden je Turn und Uwe sogar einmalig mit 34 Runden..das war schon eine Hausnummer die man eher selten sah. Der Rest der Mannschaft konnte da nur Schauen und Staunen.  Einzig DER Dennis konnte da noch ein wenig mithalten, er brannte mit seinem Porsche einen 32 Turn nach dem anderen auf die Carreraschiene. Die für ihn übliche Verzweiflung im Vorfeld gehörte ja wie immer zum Statement.Viele ausgeglichene einzelne Turns ließen jedem Fahrer die Möglichkeit seine eigenen  Rennen zu fahren und sich am BRO zu messen. Fränk scheint in dieser Saison keinen Plan mehr zu haben, er und auch Jens konnten die Performance ihrer Marcos nicht umsetzen. Patty, Robert und Hans fuhren um die Plätze...Hauptsache vor...und Joachim musste mit seiner Platzierung zufrieden sein. Den ersten Platz sicherte sich Michael mit wenigen Sekunden Vorsprung vor dem Lokalmatador Uwe. Der dritte Platz ging absolut verdient an DER Dennis. Claus, Helge und das Phantom konnten leider nicht antreten.

Joachim

 

 

Der Beweis: Fränk wurde bedroht, hat er sich deshalb zurückgehalten?

hmm, lecker? na ja, das können die üblichen Gastgeber aber besser...

2 gaanz Schnelle unterwegs: Michi und Der Dennis

schöne Deko Der BRO Vor dem Start musste noch der Strom gesucht werden